Auftaktsitzung mit Losentscheid

06. Mai 2014  Allgemein

Im Anschluss an die Rede des OB wurde der Antrag der ÖDP auf Veränderung der zwingenden Fraktionsstärke abgewiesen.

Nach der folgenden feierlichen Vereidigung von 15 neuen Stadträten (unter anderem mir) kam es in der Konstituierenden Sitzung zur Wahl der Stellvertreter der Bürgermeister.

Die SPD wollet an dem Konzept festhalten, nachdem die stärkste Fraktion den ersten Stellvertreter und die zweitstärkste den 3. Bürgermeister stellen solle.

Diese Vereinbarung der letzten Wahlperiode wurde jedoch von der CSU aufgekündigt.

 

So erfolgte die Wahl des 2. Bürgermeisters zwar ohne Gegenkandidat, Dr. Bauer (CSU) erhielt jedoch nur 29 von 51 Stimmen, nur 56 %! Kein sicherer Sieg!

 

Kurioser fiel die Wahl zum 3. Bürgermeister aus.

Die Kandidaten von SPD und FDP waren zwei Wahlgänge gleichauf und so entschied das Los zugunsten der SPD.

 

Somit ist ein erster Versuch der Bürgerlichen, ihre Ideen und Vorstellungen gegen die Anderen durchzudrücken, per Glück gescheitert.

Was bleibt ist wahrscheinlich ein tiefer Graben zwischen den beiden Blöcken, CSU/FDP/BV/WL und SPD/GRÜNE.

 

Ich werde weiter von meiner linken Warte aus die weiteren Entwicklungen beobachten.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *